Internet macht Klug

Nicht nur Bücher machen klug, auch das Internet kann man für das Studium verwenden.

Blogs, Podcasts und Videos gibt es zu allen Themen von MMA und MMT. Probier mal Deinen mp3-Player oder Dein Handy statt mit Musik mit Vorträgen und Interviews zu beladen.

Zum Beispiel zum Thema Webdesign / Webprogramimerung:

Ja, Internet, Audio, Video haben die Art verändert, wie wir lernen. Schau Dir dazu den Vortrag von Chris Anderson auf der TED Konferenz an: How web video powers global innovation.

Bildquelle: Podcast Icon von ePublicist  unter CC Lizenz.

Dateien immer dabei mit der Dropbox

Du benutzt noch einen USB-Stick? Vergiss ihn, die dropbox ist bequemer.

Die Dateien in Deiner Dropbox liegen eigentlich auf einem zentralen Server. Über die Webseite von dropbox.com kannst Du auf diese Dateien jederzeit zugreifen.

Das Dropbox Programm installierst Du auf all Deinen Computer und mobilen Geräten. Ist das Programm einmal installiert, dann synchronisiert es die Daten vom zentralen Server immer mit den lokalen Daten. Du hast also immer eine aktuelle Version aller Dateien auf Deinem Computer gespeichert, und kannst auch offline mit ihnen arbeiten. Sobald Du online bist werden Sie wieder auf den zentralen Server hochgeladen. Du musst nie daran denken, es passiert automatisch.

Auf den mobilen Geräten werden nicht alle Daten synchronisiert, hier wählst Du die Dateien die Du am Handy / am iPad brauchst einzeln aus.

Die ersten beiden Gigabyte sind gratis. Vergiss Deinen USB-Stick und melde Dich gleich an!

 

P.S. Wie alle „zentralen Services“ im Internet ist auch die Dropbox anfällig dafür von Geheimdiensten und sonstigen Interessierten abghört zu werden. Wenn etwas also WIRKLICH geheim bleiben soll muss man es verschlüsseln BEVOR es in die dropbox kommt, zum Beispiel mit dem Boxcryptor.

Bildquelle Dropbox on Android von babyben lizensiert unter CC-NC-SA.

Bilder verwenden, Legal bleiben

Verlangt die Web-Hausübung von Dir, dass Du ein Bild in eine Webseite einbaust?  Dann sei klug und bleib legal!

Du kannst nicht einfach irgend ein Bild am Internet finden und wiederverwenden!

Das endet sehr oft sehr übel: mit einem Abmahnschreiben eines Hamburger Anwalts und vielen hundert Euro, die man zahlen muss.

Verwende stattdessen Material, das unter einer Creative Commons Lizenz publiziert wurde. Diese Bilder, Musikstücke, Videos, Sounds, Texte sind explizit für die Wiederverwendung freigegeben.

Woher nehmen?

Bildquelle: Compositing the Creative Commons von QThomas Bower. Lizensiert unter CC.

W-Lan

Geh mit Deinem Laptop, Handy oder iPad ins W-Lan der FH.

Das Netz heisst eduroam.  Wenn Du das konfiguriert hast (siehe IT Helpdesk im myfhs) kannst Du damit auch an anderen Hochschulen ins Internet. z.B. An der Uni Salzburg oder an Hunderten anderen in der ganzen Welt.

Achtung: Im W-Lan funktionieren  nicht alle Internet-Dienste: Port 25 ist gesperrt, damit kann man keine E-Mail abrufen. Das ist der Normalzustand, kein Fehler.

Bildquelle: XO, Children’s Machine, OLPC, $100 laptop/ Beta 1 machine by Mike McGregor. licensed under the Creative Commons Attribution 2.5 Generic.